Helios Klinik Leezen

HELIOS Kliniken Leezen

Sanierung Akutklinik für Frührehabilitation & interdisziplinäres Rehabilitationszentrum

Unserer I-TEG- Planungsteam wurde mit der Sanierung und Erneuerung der Technischen Gebäudeausrüstung (TGA) der HELIOS Kliniken Leezen betraut.

Schwerpunkt unserer Leistungen war die Planung der Schmutzwasseranlagen sowie der Heizungstechnik und raumlufttechnischen Anlagen. Des Weiteren erhielten wir den Auftrag, die Gebäudeautomation – welche aufgrund ihres Alters nicht mehr erweiterbar ist – nach neuestem Stand zu modernisieren.

Die Berechnung und Planung der Neuinstallation des kompletten Netzes zur Trinkwasserversorgung und die Dezentralisation des Systems zur Aufbereitung des Warmwassers, wurde über eine gebäudeweise zu errichtende Frischwasserstation realisiert.

Das Abluftsystem wird ebenfalls komplett neu installiert. Zur Abfuhr thermischer Lasten aus dem Bereich der Patientenzimmer und der Intensivtherapie (ITS) wird ein Kühldeckensystem (Kältetechnischen Anlage) installiert.

Im Rahmen des vorliegenden Konzepts übernimmt die I-TEG die Brandschutzsanierung der Abwasser-, Wasser- und Gasanlage. Durch den Einbau von Brandschotts wird die Ausbreitung von Brandgasen und Rauch verhindert. Existierende Brandschotts werden neu gesetzt und durch zusätzliche ergänzt.

Informationen über die Helios Klinik Leezen

Die Helios Klinik Leezen liegt in Mecklenburg-Vorpommern im Landkreis Ludwigslust-Parchim unweit des Schweriner Sees. Mit einer Kapazität von über 240 Betten ist die Fachklinik eines der größten Zentren zur Versorgung schwerst erkrankter Patienten und  interdisziplinäre Rehabilitation in ganz Nord- und Mitteldeutschland.

Im Rahmen einer umfangreichen Sanierung des Hauses erfolgt eine teilweise Neuorganisation der Stationsbereiche, Ertüchtigung des Brandschutzes, Erneuerung der sanitärtechnischen und raumlufftechnischen Anlagen sowie der Elektrotechnik und Gebäudeautomation.

Eine wesentliche Herausforderung bei der konzeptionellen Betrachtung der Sanierungsplanung stellte der Umstand dar, dass sämtliche Umbau- und Sanierungsmaßnahmen im laufenden Betrieb statt finden werden. Die Lärm- und Schmutzbelastung sollte für Klinikpersonal und Patienten weitestgehend ausgeschlossen und alle Sicherheitsvorschriften eingehalten werden.

Zusammenfassend wurden wir mit den Anlagengruppen 1 – 3 und 7 – 8 in den Leistunsphasen 1 -8, nach HOAI beauftragt.

Weitere Informationen:

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.