Vivantes Klinikum Neukölln

Vivantes Klinikum Neukölln in Berlin

Neubau Nordkopf Haus 30

Der Neubau eines Anbaus an das Vivantes Klinikum Neukölln ist derzeit das größte Krankenhaus-Bauvorhaben in Berlin. Aufgrund der ständig wachsenden Ansprüche an die medizinische Versorgung muss die Kapazität des Klinikums angepasst werden.

Deswegen soll ab 2020 vor dem Hauptgebäude ein Neubau errichtet werden, der 16 OP-Säle, eine neue Rettungsstelle sowie einen Hubschrauberlandeplatz enthalten soll. Im Neubau finden 240 Betten sowie 28 Betten auf der Intensivstation Platz. Der Neubau ist Teil eines Großprojekts, der Komplettsanierung des Klinikums Neukölln. Die Sanierung erfolgt bei laufendem Betrieb.

Die I-TEG übernahm Teile der Planungsaufgaben im Auftrag eines Ingenieurbüros für Haustechnik. Unsere Planungskonzepte erstreckten sich im TGA-Bereich auf die Bereiche Sanitär (Warmwasser, Kaltwasser, Zirkulation), Wasseraufbereitungsanlagen, Medizinisch-Technische Gase (Sauerstoff, Druckluft, Air-Monitoring und Kohlendioxid) und Gebäudeautomation.

Ferner planten wir einer Feuerlöschanlage für den Hubschrauberlandeplatz, bestehend aus Vorlagebehälter, Pumpe, Schaummittelbereitstellung, Ventilstation und Löschmonitore. Dazu gehörten auch trockene Steigleitungen in den Treppenräumen.

Des weiteren berechneten wir eine gesicherte Regenwasserableitung über Rigolenanlage, die für Starkregenereignisse ausgelegt ist. Hierzu ist eine Umverlegung eines bestehenden Regenwasserkanals und eine Entwässerung der Außenanlagen über Versickerungsmulden notwendig.

Als Planungs- und Projektwerkzeug diente die dreidimensionale Plaungssoftware Plancal nova.

Wissenswertes über das Vivantes Klinikum Neukölln

Das Krankenhaus Neukölln in Berlin ist offiziell als Vivantes Klinikum Neukölln bekannt. Seine Anfänge gehen bis zum Jahr 1909 zurück. Am jetzigen Standort wird das Krankenhaus seit 1986 betrieben.

Es handelt sich um ein Krankenhaus der Maximalversorgung mit einer Kapazität von knapp 1.200 Betten. In mehr als 20 Fachabteilungen wird ein breites Behandlungsspektrum angeboten. Zu den bekanntesten, die weit über die Grenzen der Hauptstadt hinaus einen guten Ruft genießen, gehören folgende Abteilungen und Behandlungszentren:

  • Darmkrebszentrum
  • Lungenkrebszentrum
  • Augenklinik
  • Klinik für Geburtsmedizin

Die Rettungsstelle des Krankenhauses Neukölln ist die größte ihrer Art in der Hauptstadt. Die beiden Krebszentren wurden von der Deutschen Krebsgesellschaft (DKG) zertifiziert. Im Mutter-Kind Zentrum des Klinikums Neukölln kommen jedes Jahr durchschnittlich 3.500 Babys zur Welt. Neben vielen normalen Geburten werden in der Klinik für Geburtsmedizin Risikoschwangerschaften betreut und Geburten mit Komplikationen durchgeführt. Im Vivantes Klinikum gibt es einen Komfortbereich für Patienten mit gehobenen Ansprüchen.

Bei Bedarf erstrecken sich die Versorgungsübergänge bis zum benachbarten Vivantes Ida-Wolff-Krankenhaus. Dabei handelt es sich um ein geriatrisches Klinikum, das auf die Behandlung und Therapie älterer Patienten und Patientinnen spezialisiert ist.

Links

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.